Rhodopen-Gebirge – geführte Straßen-Radtour

Abreisedatum: from 01-04-2015 bis 31-10-2015 Status: Öffnen Sie zur Buchung Preis: 390 Dauer: 8 Tage
Abreisedatum: from 01-04-2016 bis 31-10-2016 Status: Garantierte Abreise Preis: 390 Dauer: 8 Tage

Das Rhodopen-Gebirge (die Rhodopen) erstreckt sich im geologisch ältesten Teil des Balkans und verfügt über einige der schönsten Nadelholzwälder im Land. Die Landschaft ist sanft und abgerundet mit hohen Bergen und tiefen Flusstälern. Hier findet man auch 70% der auf der Erde vertretenen Erze und Mineralien, sowie etwa 600 Höhlen.

Die Flora und Fauna enthalten Arten, die in anderen europäischen Ländern schon ausgestorben sind. Im Gegensatz zu unserer Tour durch das Balkangebirge, bringt Sie diese Tour höher – auf rund 2000 m über dem Meeresspiegel. Die meisten Radstrecken sind auf Asphaltstraßen mit relativ wenig Verkehr, die gut zum Radfahren geeignet sind. Unterwegs können Sie einige alte Verkehrsmittel treffen: Holzkarren, die von Pferden, Eseln oder Kühen gezogen werden.

Sie können auch Zigeuner sehen, die Pilze und Beeren im Wald sammeln, sowie lokale muslimische Einwohner, die mit Tabak- und Kartoffelanbau beschäftigt sind, oder auch Herden von Schafen und Ziegen, die vom Berg am Ende des Tages nach Hause kommen.

Reise Highlights:
Das mystische Rhodopen-Gebirge – das älteste Gebirge auf dem Balkan
Ruhige Berglandschaften und reiche biologische Vielfalt
Die typische Architektur der Gebirgsdörfer und ihr buntes Alltagsleben
5 von den größten und schönsten Hochgebirgsstauseen in Bulgarien
Atemberaubende Naturphänomene
Das zweitgrößte Kloster in Bulgarien – das Kloster Batschkovo
Die Altstadt von einer der ältesten europäischen Städten Plovdiv

Landregion: Rhodopen-Gebirge

Programmablauf:

1. Tag: Ankunft am Flughafen Sofia oder Flughafen Plovdiv und dementsprechend Übernachtung in Sofia oder Plovdiv.
2. Tag: Wir starten unsere Tour einige Kilometer vor dem Bergdorf Sestrimo und radeln bergauf durch Nadelwälder zum Stausee Belmeken (2000 m ü. NN). Am Nachmittag überquert die Straße die Bergwiesen der Gegend Jundola und führt uns bergab in die Kurstadt Velingrad. Übernachtung hier. Das Hotel verfügt über einen mit heißem Mineralwasser gefüllten Swimmingpool. Fahrtstrecke 76 km; bergauf 1400 m, bergab /1300 m.
3. Tag: Wir beginnen unsere Radtour einige Kilometer außerhalb von Velingrad, durchqueren die Gegend Tzigov Tschark entlang des Stausees Batak und radeln weiter in die Stadt Dospat. Unterwegs sehen wir das blau-grüne Wasser der Stauseen Goliam Beglik und Shiroka poliana, sowie Dospat, direkt vor der gleichnamigen Stadt, wo wir übernachten. Fahrtstrecke 71 km; bergauf 600 m, bergab 700 m.
4. Tag: Wir starten unsere Radtour von Dospat und radeln über die Stadt Borino bis in Richtung Buinovsko Schlucht. Hier ist unsere erste Station – die Tropfsteinhöhle Jagodina. Nach der Höhlenbesichtigung rollen wir weiter zwischen den 250 m hohen Felsen der Trigrad Schlucht. Bevor wir die gleichnamige Stadt erreichen, erwartet uns noch ein Naturwunder – die unheimliche Höhle „Teufelskehle“, wo einer der größten unterirdischen Wasserfälle in Europa zu sehen ist. Übernachtung im Familienhotel in Trigrad. Fahrtstrecke 50 km; bergauf 700 m, bergab 800 m.
5. Tag: Eine angenehme Abfahrt entlang des Flusses Trigradska führt  uns ins Dorf Grochotno und zum Naturphänomen “Der Elefant”.
Weiter radeln wir stromaufwärts entlang des Flusses Shirokoluschka bis das Dorf Schiroka Luka erreicht wird. Wir wollen hier einen Zwischenstopp einlegen, um die Atmosphäre des Dorfes mit seinen bildhübschen Häusern aus der Zeit der bulgarischen Wiedergeburt zu genießen. An den schönen Smoljan Seen vorbei radelnd, erreichen wir die Stadt Smoljan, wo wir übernachten.  Fahrtstrecke 66 km; bergauf 950 m, bergab 800 m.
6. Tag: Von Smoljan aus radeln wir in die historische Gegend Rozhen. Nach einer kurzen Pause geht es weiter bergauf zu einer großen malerischen Bergwiese (1700 m ü. NN). Es folgt eine leichte Abfahrt durch das Naturschutzgebiet “Momina voda” in Richtung  der Stadt Laki. In der Nähe liegt das malerische Dorf Borovo und die berühmte Sakralstätte mit Kloster und Heilquellen – Krastova Gora. Übernachtung in Borovo. Fahrtstrecke 39 km; bergauf 400 m, bergab 1300 m.
7. Tag: Heute geht es bergab durch das Tal des Flusses Jugovska zur Hauptstraße Smoljan – Plovdiv. Ein kurzer Transfer bringt Sie zu dem Felsenphänomen „Die wunderbaren Brücken.“ Unsere nächste Station ist das zweitgrößte Kloster in Bulgarien Batschkovo. Transfer nach Plovdiv und Übernachtung hier. Fahrtstrecke 80 km; bergauf 100 m, bergab 1250 m.
8. Tag: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Sofia oder Plovdiv und Abreise.

Im Preis inbegriffen: englischsprechender Reiseführer / Fahrer mit Begleitbus, Übersichtskarte, Streckenbeschreibung, Transfers von und zum Flughafen Sofia (bzw. Plovdiv) am An- und Abreisetag, Unterbringung und Verpflegung laut Programm, Mehrwertsteuer und alle lokalen Gebühren.

Im Preis nicht inbegriffen: Radmiete –Category 1: 60 EUR, Category 2: 40 EUR, Flugkosten, Reiseversicherung, Trinkgelder, Eintrittsgeld, Getränke und andere persönliche Kosten.

Preise von extra Dienstleistungen: Zuschlag Einzelzimmer 80 EUR, Miete für Helm 10 EUR, Miete für hintere Satteltasche 10 EUR,  Miete für Lenkertasche 5 EUR.

Unterbringung und Verpflegung: 7 Tage Halbpension (Frühstück und Abendessen) in Familienhotels und Gästehäusern. Zimmer mit Dusche und WC.

Sonstige Informationen:
RÄDER: Sie haben die Wahl (abhängig von der Verfügbarkeit) zwischen 2 Modellen: 1. Hardtail Mountainbike “RAM“ mit Straßenreifen, 24 Gängen und 80 mm  Federgabel. 2. Erstklassiges Straße -Tourenrad „DRAG“ mit 21 Gängen, 28 Zoll Felgen und Shimano Teile.

TOURINFO: Alle Radfahrer bekommen ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung und Übersichtskarten. Der  Reiseführer mit dem Begleitauto (inklusive Gepäcktransfer) überprüft mehrmals täglich ob mit der Gruppe alles in Ordnung ist, wartet ab an Kreuzungen, begleitet die Teilnehmer während der Mahlzeiten, informiert sie über die interessantesten Stellen unterwegs. Der Reiseführer ist auch zuständig für die technische Wartung der Räder. Jeder Radfahrer kann jederzeit schwierige Strecken auslassen und den Begleitbus benutzen.

STRASSENZUSTAND: Größtenteils benutzen wir asphaltierte zweispurige Straßen (je eine Fahrbahn pro Richtung) – meistens nicht ganz neue, daher ist mit Straßenschäden zu rechnen!) . Die Landstraßen sind verkehrsarm, manchmal ist kein einziges Auto unterwegs. Es kann aber auch mal kurzzeitig etwas mehr Verkehr sein.

EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG: Wir empfehlen Ihnen dringend das Tragen eines Helmes beim Radfahren. Sie können Ihren eigenen mitnehmen, oder mieten einen von uns. Radhandschuhe sind auch empfehlenswert.

ERWEITERUNG ZUM SCHWARZEN ODER ÄGÄISCHEN MEER MÖGLICH!

Empfohlener Aufenthalt: vom Mai bis Oktober

Schwierigkeit: Mäßig / schwer. Tour für erfahrene Biker.

Gruppengröße: Min. 4 Personen