Mit einem Fahrrad das Beste auf der Chalkidiki (Griechenland) erleben

Abreisedatum: from 01-05-2019 bis 15-10-2019 Status: Öffnen Sie zur Buchung Preis: 590 Dauer: 0 Tage
Abreisedatum: from 01-05-2020 bis 20-06-2020 Status: Öffnen Sie zur Buchung Preis: 610 Dauer: 8 Tage
Abreisedatum: from 21-06-2020 bis 20-08-2020 Status: Öffnen Sie zur Buchung Preis: 650 Dauer: 8 Tage
Abreisedatum: from 21-08-2020 bis 15-10-2020 Status: Öffnen Sie zur Buchung Preis: 610 Dauer: 8 Tage

Diese Radtour bietet Ihnen eine zauberhafte Reise auf der legendären und mythischen Halbinsel Chalkidiki. Sie haben die Möglichkeit, die Natur,  Kultur und Geschichte der drei Halbinseln von Chalkidiki - Kassandra, Sithonia und Athos zu erkunden. In der Antike war die Region als Flegra  - der Ort des Feuers - bekannt. Hier sollte die epische Schlacht zwischen den olympischen Göttern und den Titanen, den Söhnen der griechischen Göttin der Erde Gaia  stattgefunden sein. Der größte Teil dieser Tour ist  auf abgelegenen Asphaltstraßen und Schotterwegen entlang der  Küste mit herrlichen Ausblicken auf  einsame Strände, Klippen und das kristallklare Wasser des Ägäischen Meeres zu befahren. Sie radeln  aber auch durch kurvige  Bergstrecken im Landesinneren mit wunderschönen Panoramablicken auf die Berge, durch Nadelwälder, an Bienenstöcken und Ziegenherden  vorbei und werden Leben, Kultur und Architektur der kleinen einheimischen Berg- und Fischerdörfer kennenlernen, sowie die köstlichen Meeresfrüchte, Sonne, Sand und Meer genießen.

Reise Highlights

Kassandra ist die bekannteste und die beliebteste Touristenhalbinsel. Sie ist berühmt für ihr lebendiges Nachtleben, die goldenen Sandstrände und üppige Nadelwälder. Der Legende nach, soll der Titan Egelados  im Streit gegen seine Rivalen auf dem 3000 Meter hohen Olymp von der Göttin Athene runtergeworfen und dort auf der Halbinsel begraben sein. Er sei aber nicht gestorben, und versucht ständig unter dem Gewicht der Felsen sich zu befreien,  wodurch Erdbeben verursacht werden. (Das griechische Wort für Erdbeben ist egelados).

Sithonia  ist der mittlere Finger  der Halbinsel Chalkidiki.  Sie ist für ihre  unberührte Natur und schönen einsamen Sandstränden bekannt - eine Symphonie in Blau und Grün, ideal für diejenigen, die nach Abenteuer und Entspannung auf einsamen Stränden suchen. Sithonia ist nach Sithonas, dem Sohn Poseidons (Gott des Meeres in der griechischen Mythologie) benannt.

Athos ist die östlichste und gebirgigste Landeszunge von allen drei. Dominiert wird die Athos-Halbinsel vom 2033 Meter hohen gleichnamigen Berg an der Südspitze. Athos ist eine orthodoxe Mönchsrepublik. Insgesamt verteilen sich etwa 20 Großklöster und mehrere kleinere Klöster vorwiegend entlang der malerischen Küste: allesamt Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Die Halbinsel wurde nach dem Titanen Athos benannt. Ein Berg, den er  während des berühmten Empörungskriegs gegen die Götter warf, der aber zurückgeschleudert auf seine jetzige Stelle fiel, erhielt von ihm den Namen.

Programmablauf:

 1. Tag: Thessaloniki - Halbinsel Kassandra
Ankunft in Thessaloniki. Transfer (100 km) nach Pefkochori an der nördlichen Küste der Halbinsel. Übernachtung.

2. Tag: St. Nicholaos-Kapelle – Badeort Loutra
Die heutige Tour beginnt auf einer Küstenasphaltstraße. Bald wird  auf einem Feldweg abgebogen, der zur malerischen Kapelle St. Nikolaus führt. Es werden paar Kilometer zurück geradelt  und dann geht es weiter auf einer aufwärtsführenden Asphaltstraße Richtung Hinterland der Halbinsel. Sie beenden die heutige Radtour in dem für seine Thermalquellen berühmten Badeort Loutra.
Fahrtstrecke: 31 km; bergauf/bergab: 600/600 m.

3. Tag: Agia Paraskevi - Sithonia - Neos Marmaras
Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Radtour auf einer aufwärtsführenden Asphaltstraße in Richtung Hinterland und erreichen das abgelegene Bergdorf Agia Paraskevi, das für seine Schwefelquellen berühmt ist. Dann radeln Sie dem Bergrücken folgend auf einem Panorama-Makadamweg, der in eine Asphaltstraße mündet, und Sie bergab zur Nordküste und zu dem Ferienort Hanoiti führt. Von da aus geht es weiter entlang der Küste auf einer Nebenstraße  bis zum Ort Kryopigi, wo das Radfahren für heute endet. Transfer zum lebhaften Hafen Neos Marmaras auf der Halbinsel Sithonia. Option: Honigverkostung unterwegs im Raum Nikiti.
Fahrtstrecke: 35 km; bergauf/bergab: 400/400 m.

4. Tag: Architektonisches Reservat Partenonas - Küstenstraßen - Porto Kofou
Heute führt die Radstrecke entlang der westlichen Küste von Sithonia. Wir beginnen mit einem kurzen Transfer zum Bergdorf Parthenonas, das dank seinen Steinhäusern  als architektonisches Reservat anerkannt ist. Das Radeln beginnt abwärts auf einer Panorama-Bergstraße. Dann folgt die Route den verkehrsarmen Küstenstraßen, an schönen kleinen Buchten vorbei, die normalerweise während der Nebensaison leer sind, aber die Urlauber mit ihren Sandstränden und dem kristallklarem Wasser verführen. Sie beenden das Radfahren in der wunderschönen felsigen Bucht des Fischerdorfes Porto Kofou.
Fahrtstrecke: 35 km; bergauf/bergab: 400/400 m.

5. Tag: Kalamitsi - Sarti - Olympiada
Heute erkunden Sie Sithonia weiter. Nach einem morgendlichen Aufstieg auf einer schönen Bergstraße mit spektakulären Ausblicken geht es bergab zu der östlichen Küste und dem malerischen Dorf Kalamitsi. Die Route folgt der Küstenstraße, die auf- und abwärts durch ausgedehnte Wälder aus mediterranen Pinien und durch den lebhaften Ferienort Santi führt  und mit den schönen Ausblicken auf die Diasporos Insel in der Region Vorvorou endet ​​. Transfer nach Olympiada und Übernachtung.
Fahrtstrecke: 60 km; bergauf/bergab: 800/900 m.

6. Tag: Strataniko Berge - Halbinsel Athos - Ouranoupoli
Heute erkunden wir die bergige Gegend von Strataniko. Die Region ist berühmt für ihre antiken Ruinen und faszinierende Wälder. Die Route beginnt auf einer asphaltierten Straße mit Aufstieg in die Berge bis zu einer Höhe von 700 m. Nach einem erstaunlichen Abstieg erreichen Sie die Hauptstraße. Sie radeln weiter oder nehmen das Begleitfahrzeug. Auf einer flachen Küstenstraße geht es weiter bis zum reizvollen Ferienort Ouranopoli auf der Athos Halbinsel. Übernachtung.
Fahrtstrecke: 70 km; bergauf/bergab: 1000/1200 m.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung in Ouranoupoli / Bootsreise zu den Athos Klöstern
Diejenigen, die heute entspannen möchten, können entweder eine Bootsfahrt zu erstaunlichem  heiligem Land Athos mit seinen Klöstern hoch auf den Klippen unternehmen, oder einfach am schönen Strand in Ouranoupoli relaxen und die Sonne und das Meer genießen. Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Abfahrt auf eigene Faust.

Im Preis inbegriffen:  Bodentransport, inklusiv Flughafentransfer am Ankunftstag, Gepäcktransport, 7 Übernachtungen in Doppelzimmern in Familienhotels und -pensionen, Halbpension (Frühstück und Lunchpaket inklusive),  englischsprachige Führung

Im Preis nicht inbegriffen: Flughafentransfer am Abreisetag, Fahrradverleih – 1. Kategorie: 60 EUR, 2. Kategorie: 40 EUR, Schutzhelme, Flugtickets, Reiseversicherungen, Abendessen, Eintrittspreise, Trinkgelder,  persönliche Kosten, Bootsreisen, Schutzhelme: 5 EUR/Woche pro Person

Andere Kosten: Einzelzimmerzuschlag: 90 EUR

Gut zu wissen:

Räder: Hardtail Mountainbike oder Hybridbike
Straßen: Größtenteils benutzen wir gute asphaltierte und Makadam-Küstenstraßen, sowie Bergstraßen mit guter Abdeckung (einige holprige Abschnitte sind möglich). Manche Routen haben kurze, aber steilen (auf- und abwärts) Strecken. Alle Straßen sind verkehrsarm und still mit geringer Verkehrsdichte während der Hochsaison. Die Tour ist ausführbar mit Hybrid /Trekking-Bikes oder Mountainbikes.
Reiseführer / Fahrer:  Der  Reiseführer mit dem Begleitauto (inklusive Gepäcktransfer) überprüft mehrmals täglich ob mit der Gruppe alles in Ordnung ist, wartet ab an Kreuzungen, begleitet die Teilnehmer während der Mahlzeiten und informiert sie über die interessantesten Stellen unterwegs. Er hilft bei der Organisation der Unterkunft, der Frühstücke und der Lunchpakete.

 Für die Reise empfehlen wir den Zeitraum: April - Juni; September - November

Empfohlene Ausrüstung: Alle Radfahrer sollen einen Schutzhelm während des Radfahrens tragen. Wir empfehlen den Radfahrern ihren eigenen mitzunehmen, oder einen von uns zu mieten. Radhandschuhe, atmungsaktive Kleidung,  wasserdichte Ausrüstung, Radschuhe, Badesachen, Sonnencreme, Sonnenbrille mit UV-Schutz sind auch empfehlenswert. (Eine vollständige Liste mit den empfohlenen Sachen finden Sie unter "Allgemein" in den Reiseunterlagen).